Unser Verein - Wie alles begann....
Am 6. Oktober 2009 traf sich unsere Volleyballgruppe zum ersten Mal. Über den Verein "Queerweg" hatten wir vorab eine Halle angemietet - noch ungewiss, auf welche Resonanz das Angebot stoßen würde.

Dem ersten Aufruf waren am Ende 19 (in Worten: neunzehn!) Spielerinnen und Spieler gefolgt - ein mehr als gelungener Start.

Im Laufe der nächsten Monate etablierte sich der Volleyballtreff immer mehr. Weitere Spielerinnen und Spieler kamen hinzu. Wir nahmen erstmals an einem schwul-lesbischen Volleyballturnier im Januar 2010 in Mannheim teil. Der Wunsch, regelmäßig auf solche Turniere zu fahren, wurde geäußert.

Um dem neuen Sportangebot einen organisatorischen Rahmen zu geben, fanden sich am 26.04.2010 acht Spieler zur Gründung des "Sportclub Paradiesvögel e. V". zusammen.



Warum braucht Jena einen schwul-lesbischen Sportverein


Seit dem 30.07.2010 ist der Sportclub Paradiesvögel e.V. ein Ordentliches Mitglied des Thüringer Volleyballverband e.V.
Mitgliedschaft Im Sport, auch im Amateursport, ist Homophobie immer noch weit verbreitet. Besonders in Mannschaftssportarten möchte niemand als andersartig gelten, da er oder sie um seine oder ihre Akzeptanz im Team fürchten muss. Ein Outing ist für Lesben und Schwule in Sportvereinen daher oftmals tabu. Neue Mitglieder, deren sportliche Leistungen noch unterhalb des Mannschaftsniveaus liegen, haben es doppelt schwer. Deshalb wurden in vielen deutschen Städten in den vergangenen Jahrzehnten Sportvereine für Schwule und Lesben gegründet. Der Verein „Vorspiel Berlin“ beispielsweise entstand 1986 aus einer sehr überschaubaren Volleyballgruppe, heute zählt er mit über 1000 Mitgliedern und 30 Sportarten zu den größten homosexuellen Sportvereinen in Europa!

Sportvereine für Homosexuelle ermöglichen ihren Mitgliedern unbelastetes gemeinsames Trainieren und Spielen. Neben der eigenen sportlichen Weiterentwicklung steht natürlich auch der gemeinsame Spielspaß im Vordergrund. Und beim Bier nach dem Training werden Erfahrungen aus dem eigenen Leben ausgetauscht, über den Umgang anderer mit deren Homosexualität gesprochen, Freundschaften geschlossen.

Viele unserer Volleyballspieler gaben zu Beginn an, sich selbst als zu unsportlich für einen herkömmlichen Sportverein einzuschätzen – sie kommen jetzt regelmäßig und gern zum Training. Wir möchten alle Lesben und Schwulen aus Jena und Umgebung einladen, in unserem Sportverein mitzumachen!

Seit dem 19.08.2010 ist der Sportclub Paradiesvögel e.V. ein Ordentliches Mitglied des Landessportbunds Thüringen e.V. und zugleich des Stadtsportbunds Jena e.V.


Unser aktueller Vorstand

Vorstandsvorsitzender
​Michel-Pfeifer-Leeg

Aufgabengebiete:

- Ansprechpartner Vereinsangelegenheiten
- Kontakt zu Verbänden, Ämtern und Stadtverwaltung
- Organisation Ligateilnahme
- Mail: michel@paradiesvoegel-jena.de

stellv. Vorstandsvorsitzender
Thomas Nobis

Aufgabengebiete:

- Ansprechpartner Vereinsangelegenheiten
- Mail: thomas@paradiesvoegel-jena.de

Kassenwart
Kim Renner

Aufgabengebiete:

- Finanzen, Mitgliedsbeiträge
- Spendennachweise, Mitgliedsbescheinigungen
- Mail: kim@paradiesvoegel-jena.de